Elektronendynamik in Graphen und Lichtfeld-getriebene Logik – veröffentlicht in Nature

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Bereits seit einigen Jahren verstehen wir die ultraschnelle kohärente Elektronendynamik in Graphen sehr gut. Jetzt haben wir uns angesehen, wie sich dagegen die ultraschnelle kohärente Elektronendynamik an Graphen-Gold-Übergängen verhält. Wir konnten herausarbeiten, wie sich virtuelle und reale Ladungsträgeranregungen auf Ströme auswirken, und wie die jeweiligen Beiträge von der Phase des treibenden Lichtfeldes abhängen — all dies in einer wieder einmal wunderbaren Zusammenarbeit von Experiment (bei uns) und Theorie, die aus der Gruppe von Professor Ignacio Franco aus Rochester gekommen ist. Basierend auf diesen Einsichten haben wir ein potentiell Licht-schnelles Logiggatter ersonnen und auch gleich experimentell demonstriert. Hier sind die logischen 0 und 1 in die Phase zweier Laserimpulse kodiert; die Logikoperation liegt in der Addition der durch die einzelnen Laserimpulse hervorgerufenen Ströme. All dies ist soeben in Nature veröffentlicht worden. Hier der Link zum Originalbeitrag; hier der Link zur kostenlos zugänglichen Version; hier ein Link zur Pressemitteilung der FAU und hier ein Link zur Pressemitteilung der Uni Rochester. Weiterhin hier eine exzellente Zusammenfassung in Optics & Photonics News, sowie eine Berichterstattung zwischen den Fußballtitanen Barça und Real Madrid.