Lehrstuhl für Laserphysik

For the English version, click „EN“ in the top right corner.

 

Herzlich willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls für Laserphysik!

Zur Zeit haben wir drei Forschungsschwerpunkte, die die Themen Laserphysik, Quanten-, Elektronen- und Nanooptik, Starkfeld- oder Attosekundenphysik, Plasmonik und Festkörperphysik vereinen. Wir untersuchen die Wellen- und Teilcheneigenschaften von Elektronen in ultraschnellen Prozessen an der Oberfläche und innerhalb von Nano-Objekten; wir entwickeln neuartige Teilchenfallen, um quantenoptische Systeme zu erzeugen und damit ein Quantenelektronenmikroskop zu realisieren; wir verwenden Laserpulse an photonischen Nanostrukturen, um mit ihrer Hilfe neue Konzepte zur Teilchenbeschleunigung zu untersuchen.

Der größere Teil unserer Experimente kreist um die Licht-Materie-Wechselwirkung auf allerschnellsten Zeitskalen, nämlich der Femtosekunden- und Attosekundenzeitskala (1 fs = 1 Millionstel einer Milliardstelsekunde, 1 as = 1 Milliardstel einer Milliardstelsekunde); abstrakter könnte man auch sagen, dass wir die Photon-Elektron-Kopplung in unterschiedlichen Systemen immer besser verstehen und nutzen wollen. Ein Teil fußt auf fortschrittlichsten Methoden, Elektronen zu manipulieren, wozu wir meist Lichtfelder verwenden, was wiederum bedeutet, das wir uns auch mit neuartigen Laserquellen und -verstärkern befassen.

Wenn Sie mehr über uns und unsere Forschung erfahren möchten, fahren Sie bitte mit der Maus über Lehrstuhl, Forschung oder Lehre oberhalb von diesem Text und folgen den Links dort. Gleich hier im Anschluss finden Sie aktuelle Neuigkeiten. Viel Spaß!

Fast schon zwei Dissertationen in einer und beide Teile mit tollen Journalbeiträgen begleitet, dazu eine herausragende Verteidigung - da sind die zwei Buchstaben vor dem Namen mehr als verdient. Herzliche Glückwünsche, Dr. Meier!

Kategorie: Allgemein

Der Röntgenpreis der Uni Giessen ist in diesem Jahr an unseren ehemaligen Postdoc und jetzigen Professor an der Hebräischen Universität in Jerusalem gegangen, Dr. Roy Shiloh. Er hat den mit 15.000 Euro dotierten Preis für seine herausragenden Beiträge zur Realisierung eines photonischen Teilchenbesc...

Kategorie: Allgemein

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder für zweieinhalb Tage zurückgezogen, um intensiv anhand von Vorträgen über unsere Projekte diskutieren zu können - und um vier weitere exzellente Vorträge von eingeladenen Gästen zu hören. In diesem Jahre waren dabei Dr. Thilo Egenolf aus Darmstadt, Prof. Chri...

Kategorie: Allgemein

Den "Preis der Jury für grundlagenorientierte Forschungsarbeit in einem wichtigen Zukunftsfeld der modernen Informationsgesellschaft" hat Dr. Tobias Weitz auf den Applied Photonics Awards 2023 in Jena erhalten für seine Dissertation "Lightwave electronics in graphene" - herzliche Glückwünsche!

Kategorie: Allgemein

Der diesjährige Physik-Nobelpreis geht an Pierre Agostini, Ferenc Krausz und Anne L'Huillier - für "experimentelle Methoden zur Erzeugung von Attosekunden-Lichtimpulsen für die Untersuchung der Elektronendynamik in Materie". Herzliche Glückwünsche an die drei, die diesen Preis selbstverständlich abs...

Kategorie: Allgemein