Navigation

Attosekundenschnelle interne Photoemission – Manuskript in Nature Photonics angenommen

Aktuelle Forschungsbeiträge enthüllten, dass der Ladungstransfer von einem Metall oder Atom in das Vakuum auf einer Zeitskala von wenigen 100 Attosekunden stattfindet. Im Gegensatz dazu ist bei rein festkörperbasierten Schnittstellen die bisher schnellste Ladeübertragungszeit fast zwei Größenordnungen langsamer. In unserem Manuskript zeigen wir, dass eine 2D-3D-Materialschnittstelle – Graphen auf Siliziumkarbid – Attosekunden-Ladungstransferzeiten über eine Festkörperschnittstelle ermöglicht. Unser Manuskript stellt damit einen wichtigen Schritt im schnell wachsenden interdisziplinären Bereich der ultraschnellen Physik und Optoelektronik dar.